Auf den Schiefergruben 3 D-54341  Fell

.
Wetenschap en techniek museum
.
Das Besucherbergwerk Fell ist ein als Besucherbergwerk eingerichtetes ehemaliges Schiefer-Bergwerk in den ehemaligen Schiefergruben Barbara und Hoffnung im früheren Fell-Thommer Bergbaugebiet im Nossernbachtal, ca. 20 Kilometer östlich von Trier.
.

Neben dem Eingang des Bergwerks befindet sich ein kleines Bergbaumuseum. Ein Grubenwanderweg erschließt weitere zwölf Stolleneingänge und einen ehemaligen Steinbruch. Auf der anderen Talseite sind ein großer ehemaliger Steinbruch und ein Bremsberg zu besichtigen
.

.


.

.


Das Besucherbergwerk Barbara-Hoffnung im Nosserntal zwischen Fell und Thomm besteht aus zwei übereinanderliegenden typischen Dachschiefergruben (Bergwerken) aus der Jahrhundertwende. Der obere Stollen "Hoffnung" ist seit 1850 urkundlich belegt, der untere Stollen "Barbara" seit 1908. Die beiden Bergwerke sind durch einen 100 m langen Treppenschacht miteinander verbunden.
.

Als kleine Überraschung und Willkommensgruß hat sich die Bergwerksleitung etwas besonderes einfallen lassen:
Jeder 1.000-te Besucher sowie alle "Schnapszahlen" werden mit "Stein und Wein", dem Motto der Gemeinde Fell, überrascht. Ca. 152.000 begeisterte Besucher sind seit der Eröffnung im Mai 1997 bereits in die Grube "eingefahren"!
.

Öffnungszeiten
15. März bis 1. November
Sieben Tage die Woche geöffnet!
Täglich: 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass: 17 Uhr)
Die Führung unter Tage dauert eine gute Stunde.
Es finden fortwährend Führungen statt. Auch ohne Anmeldung.
Busgruppen bitte anmelden.
.

Auf den Schiefergruben 3
D-54341  Fell
Deutschland 

http://www.bergwerk-fell.de/
 

ZURUCK
NACH OBEN
contentmap_plugin